Kleider machen Räume

 

Ausdrucksstarke Bezugsstoffe, Vorhänge und Tapeten verändern Interieurs wie Kostüme den Menschen. Sie laden ein in Paradiesgärten, surreale Sphären und orientalische Basare.

Tropische Palmen, japanische Bonsais, üppige Bauernrosen: In die eigenen vier Wände geholt, entfaltet die Natur ihre belebende Wirkung. Bleibt nur die Qual der Wahl. Denn florale Muster gedeihen jetzt in Hülle und Fülle.

Stickerei hat etwas Großmütterliches? Ganz und gar nicht! Die Malerei mit Garnen zeigt sich fantasievoll wie nie und bringt die Handwerkskunst auf den neuesten Stand – von kantigen Geometrien bis hin zu figürlichen Silhouetten.

Ikat, die Färbe- und Webtechnik aus Indonesien, birgt in ihren Fasern die geballte Magie Asiens. Ein Trend, der zum Gedankenreisen einlädt.

Ertastbare Reliefs, zarte Aquarelle, Siebdrucke und sichtbare Pinselstriche: Jetzt lassen Künstler und Illustratoren ihrer Fantasie auf großen Formaten freien Lauf und kreieren Tapeten mit handwerklichem Charakter.

Fliegende Fische, Himmelskörper und Hunde in Astgabeln: Mit überirdischen Fantasiemotiven lassen sich Räume gekonnt verwandeln. Verbesserte Druckqualität und genau reproduzierte Zeichnungen machen die Illusion perfekt.

Das 18. Jahrhundert war die große Zeit der Tapeten. Noch heute inspirieren ihre Ranken, Ruinen und Paradiesvögel die Gestalter. Einige greifen in die Archive, um sie originalgetreu nachzubilden, andere frischen die damalige Ästhetik mit modernem Twist auf.

 

design tapete

Ikat die Farbe und Webtechnik aus Indonesien

vorhange

Erbe der Surrealisten

Mit Pomp und Poesie

 

weiterlesen in Ausgabe IDEAT 06/22 (NR. 10). >>>