fbpx
IDEAT 02/24

ABO . ABO . ABO

NEWSLETTER ANMELDEN

Banksy

Statements der Straße: Seit mehr als zwanzig Jahren tauchen Banksys ikonische Figuren, Affen, Mädchen mit Luftballons und küssende Polizisten weltweit an Hauswänden und Mauern auf. Streetart, die mit Humor und Schablonentechnik poli­tische Botschaften überbringt.

Wem gehört aber diese Kunst? Diese Frage beschäftigt Autorin Alessandra Mattanza, während sie in ihrem großen Übersichtswerk versucht, dem mysteriösen Streetart-Künstler auf die Spuren zu kommen. Dabei entdeckt sie natürlich auch jede Menge Interessantes und Wissenswertes über Banksy und sein politisches und soziales Engagement.

Bevor sich Streetart als Kunstform etablierte, galt sie allgemein als Sachbeschädigung. Heute erziehlen Kunstwerke, die mit Graffiti an Hauswände gesprüht wurden, Höchstpreise auf Auktionen. Heißt das der negative Ruf ist endgültig Geschichte? Nein wie Mattanza findet. An der Kunstform scheiden sich auch im 21. Jahrhundert noch die Geister. Es bleibt also spannend. Und auch der Künstler weiterhin anonym

»Banksy«. Alessandra Mattanza, 240 Seiten, Prestel, penguinrandomhouse.de, 36 Euro