fbpx
IDEAT 02/24

ABO . ABO . ABO

NEWSLETTER ANMELDEN

Steakhouse Deluxe

Die Beefbar Milano wurde mit den Restaurant & Bar Design Awards 2023 als schönstes Restaurant Europas ausgezeichnet.

13 s humbert and poyet beefbar milan photography by francis amiand yatzer
(Foto Credits: Francis Amiand)
formatpaysage double milan
(Foto Credits: Francis Amiand)

Mit der Auszeichnung wird die Arbeit der Innenarchitekten Emil Humbert und Christophe Poyet gewürdigt, die die Kapelle eines ehemaligen Priesterseminars feinfühlig umgestaltet haben ohne dabei die Tradition der Location zu vernachlässigen. Die beiden Kreativen haben sich bei ihrem Konzept vor allem von den großen Designern und Architekten des Mailänder Stils der 40er und 60er Jahre inspirieren lassen, und unter den imposanten Gewölben einen Speisesaal geschaffen, der im Einklang mit den angebotenen Köstlichkeiten ein ganz besonderes Erlebnis beschert.

Screenshot 2023 09 16 at 15.32.15
Emil Humbert und Christophe Poyet
(Foto Credits: Francis Amiand)

Schon die erste, 2005 in Monte Carlo gegründete Beefbar bricht mit den strengen Regeln des klassischen Steakhouses und bereichert das Konzept um eine gehörige Portion Glamour. Die Beefbar Milano führt dieses Prinzip eindrucksvoll fort mit klassischen Street-Food- und Haute-Cuisine-Gerichten, wie der Croque Sando mit Rinderschinken oder dem Miso Black Beef (die Beefbar-Version des Miso Black Code). Aber auch der Bezug die zu den lokalen kulinarischen Traditionen Werden nicht außer Acht gelassen. Auf der Speisekarte findet man deshalb ebenfalls klassische italienisch Küche – allerdings in High-end-Versionen: Das „Risotto Nikkei alla milanese“, die „Carbonara di Kobe-Beef“ und cremig gerührtes „Gelato mantecato“

formatpaysage double milan3
(Foto Credits: Francis Amiand)
Beefbar Milano
(Foto Credits: Francis Amiand)