ABO

Menorca

Perfekt versteckt

Sie war das bestgehütete Geheimnis der Balearen – bis Natur- und Designliebhaber Mallorcas kleine Schwester entdeckten und mit aufregenden Hotelkonzepten eine neue Form von Agrotourismus schufen.

»Ach, man möchte seufzen vor Freude.«

HOTELS

Kunstsinnig

Menorca Experimental

Eine alte Finca wurde in ein Künstler-Retreat verwandelt. Als Inspiration dienten Werke von Miró und Picasso. Wer selbst schöpferisch aktiv sein möchte, nimmt an Töpfer-, Mal- und Yoga Kursen teil. Wie kleine Kunstwerke kommen auch die Food- und Cocktailkreationen daher.

Elegant

Can Faustino

Das zu Relais & Châteaux gehörende Stadtpalais bietet alles, was das Urlaubsherz hüpfen lässt: ästhetisches Ambiente, feinste Küche, ein Pool zum Bahnenziehen und Toplage mitten im Zentrum der Altstadt von Ciutadella mit einem einmaligen Blick auf den alten Hafen.

Chic

Es Bec d’Aguila

Auf halbem Weg zwischen Mahón und Ciutadella befindet sich diese individuelle Finca – mit elf Schlafzimmern, großzügigen Wohnbereichen, Terrassen und einem großen Garten mit Pool.

Hier trifft englische Eleganz auf französischen Charme und maurisches Flair. Unverwechselbar!

Edel und entspannt

Fontenille Menorca

Mit Santa Ponsa (Foto) und Torre Vella präsentiert das Fontenille zwei unterschiedliche Welten: die eine mit luxuriöser Kolonialarchitektur, die andere mit lässigem Boheme-Flair. Egal, in welcher Finca Sie einchecken: In diesem Agrotourismus- Ensemble geht es rund ums Wohlbefinden.

Maritim

Hevresac

Dieses wenige Gehminuten vom Hafen entfernte Boutique-B & B punktet mit acht liebevoll eingerichteten Zimmern, einer gemütlichen Gemeinschaftsküche sowie sympathischen Gastgebern, die das Kapitänshaus von 1790 mit viel Gespür für die Historie wiederbelebt haben.

Geschmackvoll

Can Sastre

Die ehemalige Familienbäckerei in der Altstadt von Ciutadella wurde 2018 zu einem Designhotel umgebaut, wobei die Vitrinen und einige Utensilien noch an die Konditoreivergangenheit erinnern.

Es gibt zwölf schmucke Zimmer sowie eine Suite mit Terrasse in der obersten Etage.

RESTAURANTS

Nachhaltig gut

Mon

Felip Llufriu, einstiger Küchenchef des Sternerestaurants Roca Moo in Barcelona, ist zurück auf seiner Heimatinsel – und erfreut mit einem lichtdurchfluteten Gastraum, gekonnter regionaler Küche, einer attraktiven Terrasse und fairen Preisen. Tipp: Es gibt auch Gästezimmer.

Frischeparadies

Ulisses

In dieser Tapasbar kann man den ganzen Tag verbringen und vom Kaffee am Morgen bis zum Gin am Abend dem quirligen Geschehen rund um die Fischmarkthalle beiwohnen vorausgesetzt, man ergattert einen Tisch unter den Arkaden. Spezialität: frischer Fisch und Meeresfrüchte.

Bodega olé!

Binifadet

Bienvenido in Menorcas größter Weinkellerei! Das Restaurant befindet sich mitten in den Weinbergen und serviert traditionelle Küche mit einem modernen Touch. Und weil das Interesse an Mußestunden auf dem Land mit feinen Tropfen groß ist, sollte man vorher reservieren.

Gesund mit Genuss

Pipet & Co Café Lab

Das ist das Reich von Jessica und Eleonora, zwei argentinischen Schwestern, die Ernährung als Quelle des Wohlbefindens und der guten Laune verteidigen: gepresste Säfte und hausgemachte Müslis, vegetarische Gerichte und glutenfreies Gebäck in einem ansprechenden Ambiente.

Vornehmes Versteck

El Huerto

Mit etwas Glück bucht Ihnen das Hotel Can Faustino (s. S. 227) einen Platz in seinem Country Club, der etwas außerhalb von Ciutadella liegt. Dort können Sie vor dem Lunch (gegrilltes Gemüse und Fisch) eine Runde im Pool drehen. Danach geht’s durch den Pinienwald zur verlassenen Bucht von Fontanelles – herrlich!

Kulinarische Perle

Smoix

Der Inhaber und Küchenchef Miquel Sánchez lebt seine Leidenschaft für ökologische und saisonale Produkte und schafft daraus eine facettenreiche Küche. Zeitgenössisch auch das Interieur im Gebäude einer früheren Schmuckwerkstatt, das dazu ein Hotel beherbergt.

SHOPPING

Maßgeschneidert

Alona

Hinter den Arkaden des Fischmarktes führt ein diskreter Eingang zu dieser Werkstatt-Boutique. Kissen in allen Größen und Formen, Tischwäsche,

Vorhänge – alles kann nach Maß gefertigt werden. Es gibt auch eine kleine Kollektion selbst gemachter Taschen.

Mode

The Room

Seit über zehn Jahren wählt die Designerin Anna Vidal Contreras schicke Mode für ihre Boutique aus. Die Kleidung und Accessoires lassen sich in der Stadt genauso gut tragen wie am Strand. Neben angesagten Labels gibt es eine feine Auswahl an Kerzen und Parfüms.

Deko

Papillón

Auf der Suche nach einem Mitbringsel? Dann ist dieses Geschäft genau das Richtige. M.nica Colomar, die charmante Herrin des Hauses, bietet eine große Auswahl an saisonalen Accessoires, Geschirr, Naturkosmetik, Pflanzen und oft auch kleine Gartenmöbel an.

Vintage

Ksar Living

Man nehme katalanisches und italienisches Design und verbinde es mit handwerklichem Geschick. Heraus kommt Shabby Chic at its best. Erstehen kann man diese »Urlaubsarchitektur « à la Alberto Cortes in dessen Interior-Laden, dem wohl schönsten auf Menorca.

Original

Pou Nou

Inspiriert von Flora und Fauna sowie den Aquatönen des Mittelmeers, produziert Pou Nou legere Kleidung wie Hemden und Pareos aus Baumwolle und Leinen. Die Marke wird auch über die Balearen hinaus exportiert, aber am schönsten lässt es sich vor Ort stöbern.

Savoir-faire

Centre Artesanal de Menorca

In dem 100 Jahre alten, ehemaligen Militärgebäude dreht sich alles um menorquinisches Kunsthandwerk. Es werden verschiedene traditionelle Gewerke gezeigt und erklärt. Kult sind die inseltypischen Avarcas-Sandalen mit Autoreifensohle.

Die vorgestellten Unternehmen wurden von der Redaktion kuratiert und sind Teil eines Services für unsere reisefreudigen Leser. Ihre Erwähnung erfolgt ohne Gegenleistungen.