ABO

Paris!

Charme trifft auf frivoles Flair

»… Ich schlendere gern über die Grands Boulevards Es gibt so viel, so viel … zu sehen Da vibriert das Herz von Paris Immer leidenschaftlich, manchmal rebellisch Mit seinen Liedern, seinen Schreien und seinen schönen Momenten der Geschichte Sind überall entlanggeschrieben Unsere Grands Boulevards …«

Verruchtes Erbe, angesagte Adressen

HOTELS

Retro

Hôtel Grand Pigalle

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

2007 als erstes Hotel der Experimental Group
eröffnet, bietet diese Adresse alles, was
das Unternehmen ausmacht: vom schicken
(Retro-)Look der 37 von Interieurkönigin
Dorothée Meilichzon gestalteten Zimmer bis
hin zum stylishen Restaurant/Cocktailbar,
Lieblingstreffpunkt der lokalen Kreativszene.

Elegant

Hôtel de Nell

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

Der Architekt und Designer Jean-Michel
Wilmotte
jongliert hier zwischen Mitternachtsblau
und hellem Holz, zwischen strengen Geometrien
und weichen Rundungen, wodurch die
ganze Noblesse des in einer ruhigen Seitenstraße
gelegenen Gebäudes mit denkmalgeschützter
Fassade zum Vorschein gebracht wird.

Geschmackvoll

Hôtel Bienvenue

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

Auf der Straßenseite ein Stadthaus mit
nüchternen Farbtönen, auf der Rückseite ein
Landhaus mit Vorhängen. Dazwischen ein
Innenhof, dessen Boden der Künstler Julien
Colombier in schimmernden Farben bemalt
hat – eine grüne Oase, in der man nach einem
Sightseeing-Tag herrlich entspannen kann.

Romantisch

Maison Souquet

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement
Erst Mädchenschule, dann Bordell, heute Hotel: Das von Designer Jacques Garcia im Belle-Époque-Stil eingerichtete Haus verströmt eine einzigartige erotische Atmosphäre. Kein Wunder also, dass die 22 orientalisch anmutenden Zimmer besonders bei Liebespaaren begehrt sind.

Hip

Hôtel Panache

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

Ein Kopfteil aus Schilfrohr, ein Neo-Art-Deco-
Teppich, der hypnotisierend das Treppenhaus
bedeckt, extravagante Tapeten … Eingerichtet
von Dorothée Meilichzon (einmal mehr), ist
dieses Juwel des Hoteliers Adrien Gloaguen
in jedem Winkel stimulierend. Der Café au
Lait wird im gleichnamigen Eckbistro serviert.

Individuell

Le Pigalle

Chambre Le Pigalle ©Benoît Linero (4)

Es ist alles da: die mit Terrazzo geflieste Lobbybar,
bevölkert von hübschen jungen Leuten;
die von Studio Festen eingerichteten Zimmer,
in denen taupefarbene Stoffe regieren; die
Wände dekoriert mit Fotos aktueller
Künstler.
Kurz: ein Hotel, das die Transformation
von
Pigalle
symbolisiert.

RESTAURANTS

Sympathisch

Belle Maison

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

Mit ihren vier Adressen regieren sie das
9. Arrondissement des guten Lebens. Küchenchef
Franck Baranger sowie die Manager
Nicolas
Chatelain und Édouard Bobin (Foto,
v. l.) haben ein Händchen für gemütliche
Orte. Wegen der kunstvollen Kacheln und
maritimen
Speisen kehrt man hier gern ein.

Vegetarisch

Mesa de Hoy

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

Dass fleischlos auch famos schmeckt, beweist
das Restaurant von Hoy, einem Hotel, das
Wellness und Vegetarismus zelebriert. Der
venezolanische Küchenchef Victor Medina
Pierluisi tischt Gerichte mit überwiegend
pflanzlicher, von Lateinamerika inspirierter
Küche auf – in ansprechendem Ambiente.

Soulfood

Oma

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

Ji-Hye Park (Foto) kocht, wie sie spricht: lebendig
und witzig. Die ehemalige Innenarchitektin
hat zwischen Schulstühlen und Mandelholzwänden
eine Art Höhle geschaffen, in der sie
die Wunder ihrer Heimat Seoul mit einer Portion
Europa zubereitet. Diese Mutter (oma auf
Koreanisch) will uns Gutes tun.

Fusionsküche

Mi Kwabo

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement
Wer in dem kleinen Raum mit dezentem Afrika-Ambiente einen Tisch ergattert, wird von den virtuosen Kreationen des guyanischhaitianischen Küchenchefs Elis Bond (Foto) und seiner französisch-beninischen Frau begeistert sein. Wie wäre es mit Jakobsmuscheln an Okra oder Maniok-Variationen als Entrée?

Experimentell

NeS0

Guillaume Sanchez, ein von Kopf bis Fuß
tätowierter 30-jähriger Sternekoch, punktet
mit origineller (Fermentier-)Küche – und
Hummerravioli. Die gibt’s jetzt auch auf der
anderen Straßenseite in der jüngst eröffneten
Cocktailbar NeSo 2. Das Angebot der
Bistrokarte ist zu 100 Prozent französisch.

Außergewöhnlich

Tortuga

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

Vom Dach der Galeries Lafayette genießt man
einen herrlichen Blick über die Dächer von
Paris – und die spannenden Gerichte von
Julien Sebbag (Foto). Der 28-jährige Chefkoch
versteht es wie kein anderer, Dorade und
Pflaumen, Gambas und Kaffee, Wolfsbarsch
und Sumach zu kombinieren. Délicieux!

SHOPPING

Gutes Leben

The Good Concept Store

TGCS-printemps-01

Das Kaufhaus Printemps Haussmann ist eine
Traumwelt aus Glamour und Lifestyle, verteilt
auf 25 Etagen und drei Häuser. Im dritten Stock
des Printemps de l’Homme bieten der Verlag
The Good Life und IDEAT eine Auswahl an
Männermode, Büchern und ikonischen Möbeln.

Prächtige Bouquets

Debeaulieu

Bei Pierre Banchereau (Foto), einem Floristen
und Künstler, machen Pflanzen besonders viel
Spaß: hier Zweige mit herrlich monströsen
Früchten, dort Nelken und Chrysanthemen,
gepudert, als ginge es zum Ball. Eine blumige
Hommage an die Poesie, die auch von den
Modehäusern der Hauptstadt geschätzt wird.

Ausgewählte Garderobe

Célia Darling

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

WEBSEITE

Wie Bilder einer Galerie kuratiert Célia
Hughes-
Guillabert ihre Vintage-Kleider,
darunter
Unikate wie ein Yamamoto-Rock,
eine Tasche von Chanel oder ein 80er-Jahre-
Herrenhemd von Saint Laurent. Lieblingsstücke
für die Ewigkeit sind in diesem Secondhandparadies
zu haben – und alles bezahlbar.

Schöne Bücher

Librairie du passage

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

WEBSEITE

Unter dem Glasdach einer Ladenpassage aus
dem 19. Jahrhundert hat sich die charmante
Buchhandlung von Joseph Gribaudo (Foto)
auf alte Bücher spezialisiert. Man könnte
endlos zwischen vergriffenen Baudelaire-
Sammlungen, Mosaikeinbänden, alterslosen
Atlanten und zarten Stichen stöbern.

Besondere Stücke

Maison Nordik

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

Ein dänisch-französisches Paar verkauft hier
seltene Vintage- und erschwingliche Neuware
(und umgekehrt) – darunter eine Sammlung
von Pfefferstreuern aus den 1950er-Jahren,
zeitgenössische Schalen und eine Anrichte
von Børge Mogensen. Eine wahre Fundgrube.

Korsische Feinkost

Missià

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

WEBSEITE

In den stilvollen Regalen dieses Miniladens
finden Spezialitäten aus Korsika ihren Platz. Hier kann man kulinarische Mitbringsel erstehen oder sich mit einem Sardinen-Schnittlauch-Zitronen-Sandwich stärken – damit wurde der Besitzer Nicolas Petreschi (Foto)
als Kind von seiner Großmutter verwöhnt.

KULTUR

100 Prozent Foto

Galerie VU’

Galerie VU’

Unter der Leitung von Caroline Benichou
(Foto) zeigt die Galerie an ihren Wänden
die Vielfalt der zeitgenössischen stilistischen
Ansätze. Im Erdgeschoss und in den Kellern
des Hotels Paul Delaroche, einem neotoskanischen
Gebäude, hat die Kunstfotografie den
charmantesten Rahmen gefunden.

Neo-abstrakt

Amélie, Maison d’Art

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

Auf zwei Ebenen setzt die Gründerin Amélie du
Chalard das innovative Konzept einer zeitgenössischen
Galerie um. Zu sehen sind Collagen von
Vesna Vrdoljak oder die Geometrien auf Papier
von Naoki Kawano. Dank ihres guten Auges wurde
Amélie mit der Wandgestaltung des jüngst
eröffneten Luxushotels Kimpton beauftragt.

International

Galerie Allen

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

Der australische Kurator Joseph Allen Shea
(Foto), der die Galerie mit dem Künstler Mel
O’Callaghan führt, nimmt sich viel Zeit für jeden
Gast. Ein idealer Ort, um große Namen wie Laetitia
Badaut Haussmann und ihre fast architektonischen
Stücke oder die Bilder des Schweizer
Duos Linus Bill + Adrien Horni zu bewundern.

Zeitlos

Palais Garnier

Palais Garnier

Hier befindet sich das Allerheiligste von Oper
und Ballett! Im Auftrag von Napoleon III.
erbaut,
wurde die Opéra Garnier (auch Palais
Garnier genannt) 1875 eröffnet. Unter dem
prächtigen Deckengemälde von Marc Chagall
sind aufregende (Tanz-)Inszenierungen zu
sehen, etwa Ohad Naharins Sadeh21.

Spezialisiert

Galerie 9e Art

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

Hier gibt’s keine Comics zum Durchblättern,
aber seltene Drucke, Aquarellillustrationen
und wertvolle Abbildungen wie ein Kid Colt
Outlaw in Schwarz und Weiß von Marvel. Seit
20 Jahren ist die Galerie von Bernard Mah
(Foto) eine Topadresse für alle, deren Herz für
Animation, Mangas und Co. schlägt.

Historisch

Musée national Gustave Moreau

Musée national Gustave Moreau

Gewidmet dem Maler Gustave Moreau
(1826–1898), sind in dessen ehemaligen Räumlichkeiten
rund 1200 Gemälde, Aquarelle
und Zeichnungen ausgestellt. In der privater
gestalteten ersten Etage trifft man auf
Familienandenken
sowie Louis-XVI-Möbel.

IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement
IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement
IDEAT Urban Spirit, Paris 9eme arrondissement

Die vorgestellten Unternehmen wurden von der Redaktion kuratiert und sind Teil eines Services für unsere reisefreudigen Leser. Ihre Erwähnung erfolgt ohne Gegenleistungen.