ABO

Wien

Bussi und Baba

IDEAT Magazin Tripadvisor Wien

»Wenn die Welt einmal untergehen sollte, ziehe ich nach Wien – denn dort passiert alles fünfzig Jahre später.«

Mal wird dieses Zitat Gustav Mahler, dem Komponisten und einstigen Leiter der Wiener Oper, zugeschrieben, mal dem Schriftsteller und Satiriker Karl Kraus

Immer wieder führt Wien die Liste der Städte mit der höchsten Lebensqualität an. Kein Wunder, gibt es hier doch vieles, was es zum Glücklichsein braucht: jede Menge Grün, frisches Quellwasser, Gasthäuser ohne Ende, Weltklassekunst – und Projekte, die mit dem Zeitgeist gehen. Nicht zu vergessen die schrägen Vögel, die dieser Melange den richtigen Pfiff geben.

HOTELS

Kunstsinnig

Altstadt Vienna

Felix Suite_Matteo Thun_Bed and bath_landscape_Hotel Altstadt Vienna_Medium Resolution

Eingerichtet von verschiedenen Persönlichkeiten
wie dem Architekten Matteo Thun,
der Modedesignerin Lena Hoschek oder dem
Schauspieler Tobias Moretti, gleicht keines
der 62 Zimmer dem anderen. Beachtlich ist
die Sammlung zeitgenössischer Kunst mit
Werken von Andy Warhol und Annie Leibovitz.

Fantasievoll

25hours

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-25h_MuseumsQuartier__7

Die bunte Zirkuswelt ist hier zu Hause: von den
183 Zimmern und 34 Suiten, deren Tapeten
der Berliner Illustrator Olaf Hajek gestaltet hat,
bis zur Dachboden-Bar und dem Restaurant
Ribelli,
das ein acht Meter langes Wandgemälde
schmückt und die beste Pizza in town serviert.

Schnörkellos

S/O Vienna

SO Vienna_Das Loft_©Rafaela Proell
Klare Linien und kühnes Farbspiel spiegeln das Design des Luxushotels am Donaukanal wider. Untergebracht in einem 2010 von Jean Nouvel errichteten Turm aus Glas und Stahl, ist es bis heute ein Hingucker – vor allem wegen seiner Bar im obersten Stock, deren Decke Pipilotti Rist als Fantasiehimmel entwarf.

Leger

Superbude

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-Superbude Hotel Hostel Home Wien Prater Vogelhaus (16)

Wer mit Kids unterwegs ist, wird in der jüngsten
Dependance der Hamburger Hotelkette einen
Treffer landen: wegen der Vielzahl an lässigen
Themenzimmern (wie Disco- oder Game-City-
Bude) und der Lage am Prater. Sitzt man nicht
gerade selbst in der Achterbahn, sieht man
anderen aus dem Fenster beim Kreischen zu.

Extravagant

Hotel Motto

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-Motto_Brot_20212741
Kaum eröffnet, spricht tout le monde über den neuen Hotspot im Bobo-Bezirk Mariahilf. Mit einem spannenden Mix aus sinnlicher Opulenz und schlichter Moderne, aus 1920er-Jahre-Flair und Avantgarde hat Architekt Arkan Zeytinoglu dem Haus sowie seinen 91 Zimmern und Suiten einen unverwechselbaren Look gegeben.

Sympathisch

Hotel Beethoven

Barfrau im Hotel Beethoven in Wien

Selbst wer nicht in diesem Boutiquehotel eincheckt,
in dem jedes Stockwerk einer anderen
Epoche Wiener Kulturgeschichte und jeder
Raum einer anderen Persönlichkeit gewidmet
ist, sollte dort der neuen Lvdwig Bar einen
Besuch abstatten. Isabella Lombardo (Foto) zaubert
Cocktails mit Twist und ganz viel Charme.

RESTAURANTS

Orientalisches Streetfood

NENI

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-L1002087
Alles begann auf dem Naschmarkt: Hier führt Haya Molcho seit über zehn Jahren mit ihren Söhnen das Restaurant-Imperium, das mit orientalischen Aromen, viel Stil und Lebensfreude mittlerweile europaweit äußerst erfolgreich ist. Jüngster Zuwachs: das NENI am Prater auf der Dachterrasse der Superbude.

Kulinarischer Hotspot

Steirereck

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-Steirereck_067

Wem es gelingt, einen Tisch im Steirereck
(eines der World’s 50 Best Restaurants) zu
ergattern, wird mit der innovativen Küche des
2-Sterne-Kochs Heinz Reitbauer belohnt. Sehr
modern auch das Ambiente mit XL-Glasfronten
und Blick in den Stadtpark. Tipp: ein Brunch in
der kleinen Schwester Meierei im selben Haus.

Liebevolle Details

Adlerhof

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-Adlerhof©AtelierKarasinski_9

Sie ist das Lieblingsmotiv auf Instagram: die
alte Wendeltreppe im kürzlich komplett von
Atelier Karasinski und archiguards renovierten
Adlerhof. Aus der Kaffeehauslegende wurde
ein Saloncafé,
in dem es Traditionelles wie Knödel
genauso gibt wie eine Ceviche. Gut
zu wissen: Frühstück wird bis 16 Uhr serviert.

Britische Eleganz

Das Bootshaus

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-DasBootshaus_Kamin_fc_Lackner

Lust auf einen Ausflug in Kombination mit
gemütlicher Einkehr? Dann ist dieses Lokal
im Ruderstil an der Alten Donau perfekt. Der
maritime Ableger des Kaffeehaus-Klassikers
Landtmann (am Burgtheater) bietet ganzjährig
Ferienflair zu Happen wie Fish & Chips.

Trendy Teilchen

Mochi

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-Tapas

»Asiatisch divers mit Happy End«, beschreiben
die Mochi-Macher ihre Gerichte, für die ganz
Wien Schlange steht. Sushi und Sashimi, Tapas,
Karaage (Gebackenes), Yakitori (gegrillte
Spieße) und Robata (Grillgerichte) kommen
wie bei Freunden zu Hause zum Teilen in
die Tischmitte – und machen megaglücklich.

Kultivierter Neuzugang

Das Kraus

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-_STF8070
Mit dem Namen erweisen die jungen Lokalbetreiber dem Schriftsteller und Satiriker Karl Kraus eine Referenz, zu dessen Zeit das Kaffeehaus das Zentrum intellektueller Zusammentreffen war. Passend gibt’s in dieser neuen, von archiguards eingerichteten Location einen Kunstraum und eine inspirierende Apéro-Kultur.

SHOPPING

Gesundes Leben

Saint Charles Apotheke

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-SaintCharlesApo1653

Medizin kann auch Spaß machen, zumindest
wenn sie so hübsch präsentiert wird wie in
dieser Apotheke, die ihren Fokus auf die
traditionelle europäische Naturheilkunde legt.
Zur Saint-Charles-Familie gehören auch ein
Naturkosmetik-Spa sowie ein schicker Store.

Süße Versuchung

Zuckerlwerkstatt

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-Zuckerlwerkstatt Produktion © Astrid Schwab_12

Stück für Stück und nach 120 Jahre alten
Originalvorlagen werden direkt vor den Augen
der Kunden Minibonbons in Handarbeit
produziert. Diese kleinen, süßen Kunstwerke
mit Motiven und charmanten Botschaften
sind eine Augenweide und (auch weil sie in
jede Tasche passen) wunderbare Mitbringsel.

Handgefertigte Unikate

Glashütte

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-_A4A0829

Aus einer Kombination alter venezianischer
Techniken und skandinavischer Designeinflüsse
gestaltet Robert Comploj in seinem Atelier,
das zugleich eine Galerie ist, ganz besondere
Stücke: Vasen, Schalen und andere Produkte
in den schönsten Farben und Formen. Tipp:
Es finden regelmäßig Glasmacherkurse statt.

Avantgardistische Mode

Eigensinnig

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-eigensinnig-wien-showroom-avantgarde-mode-copyright-toni-woldrich-01

Nomen est omen: Der Conceptstore verkauft
Kleider für Frauen und Männer ausschließlich
in Weiß, Schwarz und Grau – mit einem Faible
für Materialien aus der Natur wie Leinen, Seide
und Baumwolle. Die Knöpfe aus Metall, Horn
oder Holz werden sogar exklusiv hergestellt.

Farbenfrohes Interieur

Habari

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-PXL_20210209_105926220

Eine Warnung vorab: Wer diesen Laden betritt,
bekommt garantiert Fernweh! Auf zwei Etagen
werden Designerstücke aus der ganzen Welt
mit Schwerpunkt Afrika und Japan präsentiert.
Das Sortiment reicht von Tischsets, Decken und
Waxprints über Wanddekor, Korbwaren und
Keramik bis zu Bentobetten.

Israelisches Design

Gottfried & Söhne

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-Gottfried & Soehne_Shop4

Die Kreativität von Tel Aviv ist in dem Warenhaus-
Salon des Jüdischen Museums zu finden,
wo hochwertiges Design aus Israel und von
weltweit tätigen jüdischen Kreativen erhältlich
ist. Wie wäre es mit einer coolen Brille
von Ron Arad oder Schmuck von Ruby Star?

KULTUR

Privat

Sigmund Freud Museum

51249 / 51249

Nach einer umfassenden Sanierung des 1971
eröffneten Museums sind erstmals sämtliche
Privat- und Arbeitsräume des Begründers der
Psychoanalyse zugänglich, dazu neue Dauerausstellungen
und eine Fachbibliothek. Neben
ernster Literatur gibt es im Shop auch lustige
Souvenirs (wie ein Neurose-Putzschwamm).

Zeitgenössisch

Albertina Modern

Vienna, Austria - October 2021: Albertina Modern museum in Vienn
Hinter der alten Fassade von 1865 zeigt die junge Schwester der Albertina am Albertinaplatz die vielfältige Kunst der Gegenwart. Noch bis zum 13. Februar 2022 ist die Ausstellung The 80s – die Kunst der 80er Jahre (siehe Buchtipp Seite xx) zu sehen, darunter auch die Werke der Österreicher Brigitte Kowanz und Erwin Wurm.

Klassisch

Wiener Staatsoper

Vienna State Opera at night, Vienna, Austria.

Sie ist das Herz der österreichischen Hauptstadt
und eines der führenden Opernhäuser
der Welt. Gustav Mahler, Richard Strauss, Herbert
von Karajan … sie alle haben das ehrwürdige
Haus am Ring schon geleitet. Eine Institution
sind auch die Stehkarten für zehn Euro –
die in Covid-19-Zeiten sogar bestuhlt sind.

Retro

Filmcasino

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-Filmcasiono_IMG_1715
Nach einer umfassenden Sanierung des 1971 eröffneten Museums sind erstmals sämtliche Privat- und Arbeitsräume des Begründers der Psychoanalyse zugänglich, dazu neue Dauerausstellungen und eine Fachbibliothek. Neben ernster Literatur gibt es im Shop auch lustige Souvenirs (wie ein Neurose-Putzschwamm).

Wohnlich

Möbelmuseum

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-Ausstellung_Home Stories_Möbelmuseum Wien © SKB_Edgar Knaack (5)

Neben spannenden Sonderausstellungen wie
Home Stories. 100 Jahre, 20 visionäre Interieurs
(bis 29. Mai 2022) sind in diesem wunderbaren
Haus die einstigen Möbel der Habsburger
zu bestaunen, darunter Skurrilitäten wie Spucknäpfe
und Zimmerklos aus Nussbaumholz.

Vielfältig

MuseumsQuartier MQ

Das Museumsquartier an einem Frühlingstag in Wien, Österreich

Ein Kunstareal mitten in der Stadt, das zudem
viel Platz zum Chillen bietet. Tipp: Erst die
Egon-Schiele- und Gustav-Klimt-Sammlung im
Leopold Museum bestaunen, dann im Rooftop-
Lokal MQ Libelle den Blick über Wiens Dächer
genießen. Noch bis zum 9. Januar 2022 bietet
der Wintergarten spektakuläre Lichtkunst.

IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien- IDEAT-Magazin-tripadvisor-Wien-IMG_2279
Vienna, Austria: economic university library
Dusk at the Museumsquartier of the city of Vienna - Austria

Die vorgestellten Unternehmen wurden von der Redaktion kuratiert und sind Teil eines Services für unsere reisefreudigen Leser. Ihre Erwähnung erfolgt ohne Gegenleistungen.