fbpx
IDEAT 02/24

ABO . ABO . ABO

NEWSLETTER ANMELDEN

Art in the Streets

Vor vierzig Jahren entwickelte sich Graffiti in New York von elementaren Markierungen, die oft auch nur als Schmierereien verschrien waren, zu einer der angesagtesten Kunstformen. Ende der 1980er Jahre wurde es in Büchern und Filmen dokumentiert, die auf der ganzen Welt zu sehen waren und eine internationale Graffitibewegung auslösten.

Diese Originalausgabe, die nach mehreren Jahren wieder aufgelegt wurde, betrachtet den Aufstieg der New Yorker Graffiti und die internationalen Szenen, die sie inspirierten – von Los Angeles über São Paulo bis Paris und Tokio – sowie frühere und parallele Bewegungen: den Breakdance und die Rap-Musik des Hip-Hop; die Graffiti, mit denen Chicano-Gangs ihr Territorium markierten; die Skateboard-Kultur, die in Südkalifornien begann. Fachkundig recherchiert, wunderschön illustriert und mit Beiträgen vieler der bedeutendsten Kuratoren, Autoren und Künstler, die in der Graffiti-Welt involviert sind, ist dieser mittlerweile klassische Band eine eingehende Untersuchung dieser bahnbrechenden Bewegung.

Jeffrey Deitch, 320 Seiten, 50 Euro, Verlag: Rizzoli International Publications, rizzoliusa.com