fbpx
Suche
IDEAT Magazin Deutschland

Abonnement

NEWSLETTER ANMELDEN

Contemporary

Home & Style

Home Story: Willy Rizzo und die Stars

Die Teppiche wirken wie großformatige abstrakte Gemälde. Wie leuchtende Farbfeldmalereien. Wie Collagen aus Buntpapierausrissen. Kein Wunder. Denn Charlotte Culot, belgische Künstlerin und Mitbegründerin der Marke Maison Rhizomes, hat ihre Malereien sozusagen in wandfüllende Kunstwerke aus farbenfrohen Garnen verwandelt.

Home Story: Zauberer der Coolness

Die Teppiche wirken wie großformatige abstrakte Gemälde. Wie leuchtende Farbfeldmalereien. Wie Collagen aus Buntpapierausrissen. Kein Wunder. Denn Charlotte Culot, belgische Künstlerin und Mitbegründerin der Marke Maison Rhizomes, hat ihre Malereien sozusagen in wandfüllende Kunstwerke aus farbenfrohen Garnen verwandelt.

Home Story: Attico mit Ausblick

Die Teppiche wirken wie großformatige abstrakte Gemälde. Wie leuchtende Farbfeldmalereien. Wie Collagen aus Buntpapierausrissen. Kein Wunder. Denn Charlotte Culot, belgische Künstlerin und Mitbegründerin der Marke Maison Rhizomes, hat ihre Malereien sozusagen in wandfüllende Kunstwerke aus farbenfrohen Garnen verwandelt.

Home Story: Colour Crush

Die Teppiche wirken wie großformatige abstrakte Gemälde. Wie leuchtende Farbfeldmalereien. Wie Collagen aus Buntpapierausrissen. Kein Wunder. Denn Charlotte Culot, belgische Künstlerin und Mitbegründerin der Marke Maison Rhizomes, hat ihre Malereien sozusagen in wandfüllende Kunstwerke aus farbenfrohen Garnen verwandelt.

Home Story: Casa Azul

Die Teppiche wirken wie großformatige abstrakte Gemälde. Wie leuchtende Farbfeldmalereien. Wie Collagen aus Buntpapierausrissen. Kein Wunder. Denn Charlotte Culot, belgische Künstlerin und Mitbegründerin der Marke Maison Rhizomes, hat ihre Malereien sozusagen in wandfüllende Kunstwerke aus farbenfrohen Garnen verwandelt.

Home Story: Villa Kunterbunt

Die Teppiche wirken wie großformatige abstrakte Gemälde. Wie leuchtende Farbfeldmalereien. Wie Collagen aus Buntpapierausrissen. Kein Wunder. Denn Charlotte Culot, belgische Künstlerin und Mitbegründerin der Marke Maison Rhizomes, hat ihre Malereien sozusagen in wandfüllende Kunstwerke aus farbenfrohen Garnen verwandelt.

Lieblingsort Küche

Die Teppiche wirken wie großformatige abstrakte Gemälde. Wie leuchtende Farbfeldmalereien. Wie Collagen aus Buntpapierausrissen. Kein Wunder. Denn Charlotte Culot, belgische Künstlerin und Mitbegründerin der Marke Maison Rhizomes, hat ihre Malereien sozusagen in wandfüllende Kunstwerke aus farbenfrohen Garnen verwandelt.

VEJA Paris

Renaissance für Sneaker

VEJA eröffnet ersten Reparaturtempel in Paris Allein im Jahr 2021 wurden weltweit 22 Milliarden Schuhe hergestellt. Doch: kaum jemand repariert sie mehr. Wir kaufen sie

Kelly Wearstler

West Coast Design-Diva

Die Teppiche wirken wie großformatige abstrakte Gemälde. Wie leuchtende Farbfeldmalereien. Wie Collagen aus Buntpapierausrissen. Kein Wunder. Denn Charlotte Culot, belgische Künstlerin und Mitbegründerin der Marke Maison Rhizomes, hat ihre Malereien sozusagen in wandfüllende Kunstwerke aus farbenfrohen Garnen verwandelt.

Kunst und Design perfekt verwebt

Die Teppiche wirken wie großformatige abstrakte Gemälde. Wie leuchtende Farbfeldmalereien. Wie Collagen aus Buntpapierausrissen. Kein Wunder. Denn Charlotte Culot, belgische Künstlerin und Mitbegründerin der Marke Maison Rhizomes, hat ihre Malereien sozusagen in wandfüllende Kunstwerke aus farbenfrohen Garnen verwandelt.

Wie Vintage. Aber hochmodern.

IDEAT Magazin Deutschland besucht Antonella Centra, erfolgreiche Anwältin in der Modebranche in ihrem Appartement in einem von zwei palazzine, die die Architekten Amedeo Luccichenti und Vincenzo Monaco 1952 in der Via Circo Massimo errichten ließen. Helle Räume, große Bandfenster, sichtbare Stahlbetonträger und der grüne Marmorboden sind typisch für den italienischen Rationalismus und die Architektursprache des Duos.

Parador

Parador revitalisiert klassisches Design mit neuer Chevron-Parkett-Kollektion

IDEAT Magazin Deutschland besucht Antonella Centra, erfolgreiche Anwältin in der Modebranche in ihrem Appartement in einem von zwei palazzine, die die Architekten Amedeo Luccichenti und Vincenzo Monaco 1952 in der Via Circo Massimo errichten ließen. Helle Räume, große Bandfenster, sichtbare Stahlbetonträger und der grüne Marmorboden sind typisch für den italienischen Rationalismus und die Architektursprache des Duos.

Die neuen ‚Dessert-Farben‘ von Little Greene – Von Mochi bis Affogato

IDEAT Magazin Deutschland besucht Antonella Centra, erfolgreiche Anwältin in der Modebranche in ihrem Appartement in einem von zwei palazzine, die die Architekten Amedeo Luccichenti und Vincenzo Monaco 1952 in der Via Circo Massimo errichten ließen. Helle Räume, große Bandfenster, sichtbare Stahlbetonträger und der grüne Marmorboden sind typisch für den italienischen Rationalismus und die Architektursprache des Duos.

brühl

Brühl präsentiert die 2023 Kollektion und gewinnt Red Dot Design Award

IDEAT Magazin Deutschland besucht Antonella Centra, erfolgreiche Anwältin in der Modebranche in ihrem Appartement in einem von zwei palazzine, die die Architekten Amedeo Luccichenti und Vincenzo Monaco 1952 in der Via Circo Massimo errichten ließen. Helle Räume, große Bandfenster, sichtbare Stahlbetonträger und der grüne Marmorboden sind typisch für den italienischen Rationalismus und die Architektursprache des Duos.

House of Hackney

DIE MUSTERSCHÜLER

IDEAT Magazin Deutschland besucht Antonella Centra, erfolgreiche Anwältin in der Modebranche in ihrem Appartement in einem von zwei palazzine, die die Architekten Amedeo Luccichenti und Vincenzo Monaco 1952 in der Via Circo Massimo errichten ließen. Helle Räume, große Bandfenster, sichtbare Stahlbetonträger und der grüne Marmorboden sind typisch für den italienischen Rationalismus und die Architektursprache des Duos.

Montblanc

The New Black

Dieser Beitrag enthält bezahlte Werbung In der Theorie keine Farbe, in Realität aber vielleicht doch eine der ausdrucksstärksten Farben der Welt. Die Rede ist von

Willkommen im The Goodtime Hotel

Ort des Geschehens ist South Beach, Miami. Drei Blocks vom Ocean Drive entfernt und im Epizentrum der Stadt,  zwischen Design District und den besten Restaurants.

WEEKLY INSIGHTS FOR A CONTEMPORARY LIFE

Design, Kunst, Reisen & mehr.
direkt in deine Inbox. Jeden Sonntag.

JEDE WOCHE DAS BESTE AUS
DESIGN, MODE, KUNST & MEHR