fbpx
IDEAT 02/24

ABO . ABO . ABO

NEWSLETTER ANMELDEN

Maison & Objet 2023 – die Highlights Teil 1

Wichtigstes Datum der Designszene im Herbst: die Maison & Objet 2023 in Paris! Vom 7. – 11. September dreht sich im Villepinte Exhibition Center alles um die Themen Wohnkultur und Design, Textilien, Geschirr und Handwerk.

Großartige Entdeckungen lassen sich aber auch auf den sogenannten Fringe Events der Paris Design Week außerhalb der Messe machen. Mit fast 450 Teilnehmern an 350 Orten verwandelt sich die Seine-Metropole in ein wahres Schaufenster der Kreativität. Und beim Bummel durch die Designgalerien, Showrooms, Parks und Boutiquen lassen sich gleich noch die neuesten Hotel- und Gastro-Hotspots auskundschaften.

Unsere Favoriten – Teil 1:

Riesen-Skulptur

Maison & Objet 2023
Réflexions, Emmanuel Barrois

In den Gärten des Palais Royal ragt die Installation Réflexions von Emmanuel Barrois auf – ein Lichtspektakel mit Regenbogenreflexen und das größte Glasgerüst der Welt.

Jardin du Palais Royal, 75001 Paris.

Creative Tunesia

01 Creative Tunesia kuratiert Li Edelkoort Produits artisanaux tunisiens issus de la collaboration designer et artisan soutenue par Creative Tunisia
Creative Tunesia, kuratiert von Lidewij Edelkoort

Die Galerie Joseph präsentiert rund 40 internationale Designtalente aus Tunesien. Jeder ihrer Fertigkeiten – von der Wollweberei über die Töpferei bis hin zum Flechten von Naturfasern – erzählt von der Einzigartigkeit einer Region. Der ästhetische Anspruch und ein zeitgenössischer Look hat dabei höchste Priorität. Kein Wunder, denn bei der Auswahl unterstützt hat die niederländische Trendikone Li Edelkoort.

116 Rue de Turenne, 75003 Paris.

Maison La Roche – Fondation Le Corbusier

Fondation le Corbusier 6. Maison La Roche et Maison Jeanneret © FLC ADAGP Frederic Betsch
Maison La Roche, Fondation Le Corbusier
(Foto Credits: FLC ADAGP/ Frederic Betsch)

In den Räumen des Maison La Roche, dem ersten puristischen Haus von Le Corbusier, inszeniert die Designerin Matali Crasset eine Fantasiewelt. Sie zeigt Antretemps, eine Gemeinschaft, die sich an Orte begibt, an denen sich die Lebensbedingungen auf der Erde verschlechtert haben, um diese gemeinschaftlich zu verbessern. Dieses Werk von Matali Crasset offenbart einen wenig bekannten Aspekt ihrer Arbeit: die digitale Zeichnung, die sie seit 2007 entwickelt.

8-10 Rue du Docteur Blanche, 75016 Paris

The Invisible Collection

InvisibleCollectionunveil‘RiveGaucheanewParisgallery InvisibleCollection ParisRiveGauche Facade WEB 02
Invisible Collection Rive Gauche
(Foto Credits: Paris Design Week)

The Invisible Collection ist beides: Frankreichs führende Institution für die Erhaltung des französischen Kunstgewerbes und bekannt für sein Angebot an ikonischen zeitgenössischen Designermöbeln. Zur Paris Design Week 2023 wird die schicke Boutique an der Rive Gauche komplett umgestaltet und mit neuen Kreationen aufstrebender Designer bestückt, darunter die skulpturalen Leuchten von Diane de Kergal.

20 Rue Amélie, 75007 Paris

La Fantaisie Hotel + Bistro

La Fantaisie 2023 08 24 um 16.37.55
La Fantaisie, Hotel & Bistro

La Fantaisie, die spektakuläre Pariser Premiere des schwedischen Designers Martin Brudnizki, ist eine grüne Oase mit ungezwungener, sonniger Ausstrahlung. Tapeten mit botanischen Drucken, edle Parkettböden, vergoldete Bücherregale, Café-Tische mit Marmorplatten und Sofas mit Ikat-Bezügen. Die gleiche Extravaganz findet sich auch im Restaurant Golden Poppy, Hoheitsgebiet der Sterneköchin Dominique Crenn, mit seinen gelben Wänden und floralen Brokatbänken, in dem man sich wie in einem Gewächshaus fühlt. Mit dem Aufzug geht’s dann noch auf die mit rosa Samt und Bonbons ausstaffierte, terrassenförmig angelegten Bar Sur La Toit (Bar auf dem Dach), um einen Blick auf das Pariser Dächermeer und Crenns kalifornisch inspirierte Cocktails zu genießen. Génial!

24 Rue Cadet, 75009 Paris

www.lafantaisie.com/